Connemara, Galway und die Klippen von Moher

Man könnte fast meinen, die „grüne Insel“ Irland mit ihrer atemberaubend schönen Landschaft wartet nur darauf, fotografisch in Szene gesetzt zu werden. Das Hochland der irischen Westküste leuchtet in grünen, roten, braunen oder violetten Tönen. Das Licht zaubert in schnellem Wechsel spannende Kontraste. Küstenstreifen mit steilen Klippen wechseln sich ab mit Buchten aus feinstem weißem Sand. Palmen gedeihen hier. Alte Burgen und Schlösser sind Zeugen einer langen Geschichte, so wie die Friedhöfe mit ihren keltischen Kreuzen oder die vorkeltischen Kultstätten, deren Erbauer bereits vor 5000 Jahren mit dem Einfall des Lichts experimentierten.

Irland

7 Tage

Termin 2021

7. -13. Oktober

Im kleinen Kreis

5 – 7 Teilnehmer*innen

1350,- €

pro Person im DZ oder im EZ.

Fotoworkshop

5-tägiger Fotoworkshop unter Leitung eines Fotografen: etwas Theorie, viel Praxis

Unser Quartier liegt für die erste Nacht nicht allzu weit vom Dubliner Flughafen entfernt. Für die übrigen fünf Nächte sind wir mitten in Connemara, am Ufer des Killary Fjords im Leenane Hotel untergebracht. Von hier aus unternehmen wir unsere Ausflüge. Die Reise wird organisatorisch von Uschi Grandel und inhaltlich von Thomas Dreier geleitet. Beide begleiten die Fotoreise die gesamten 7 Tage.

Die Gruppengröße ist mit 5-7 Teilnehmer*innen klein, so dass individuelle Hilfestellungen möglich sind und Vor- und Nachbesprechungen im gesamten Team erfolgen können.

Im Preis enthalten

Anleitung durch unseren Fotoexperten

Deutschsprachige Reise(beg)leiterin

Ein Fahrzeug steht die gesamte Zeit zur Verfügung

6 Übernachtungen im DZ oder im EZ mit Bad, sehr gutes Frühstück

6 gemeinsame Essen á la Carte in guten Restaurants

Eintrittsgebühren, Kosten für Führungen

Wir holen Sie am Flughafen ab und bringen Sie auch wieder hin

Nicht enthalten

Flug (ca. 150-250,- €): wir buchen gerne für Sie

Buchen Sie per E-Mail oder rufen Sie uns an:

Reiseleiterin

Uschi GrandelDr. Uschi Grandel lebt in Schierling bei Regensburg. Die Geschäfts-führerin der Partizan Travel GmbH (beg)leitet Reisen nach Irland, Nordirland, ins Baskenland und nach Schottland. Sie ist auch im Vorfeld Ihre Ansprechpartnerin für unsere Reisen. Kontakt: über Partizan Travel oder uschigrandel.de

Reisebeschreibung

Wir schicken Ihnen auch gerne einen Prospekt per Post oder ein PDF per E-Mail.

Connemara ist für seine Schönheit berühmt

Wer sich in Connemara verirrt, findet so schnell nicht wieder hinaus, sagt ein irisches Sprichwort. Denn Irlands Westküste birgt auch heute noch wilde und einsame Ecken. Drei Counties (Grafschaften), Clare, Galway und Mayo, werden wir bei unseren Ausflügen kennenlernen und dabei immer wieder ein Stück des Wild Atlantic Way erkunden. Diese Küstenstraße erstreckt sich über 2500 km, entlang zerklüfteter Landzungen und Halbinseln, die von der Macht des stürmischen Ozeans zeugen.

Untergebracht sind wir im Leenane Hotel am Ufer des Killary Fjords in Connemara. Dort geniessen wir die Gastfreundschaft und die exzellente Küche der Region in fast unberührter Natur.

Anleitung durch unseren passionierten Fotografen

Thomas DreierThomas Dreier (t3-foto.de/), Dipl.-Wirt.-Inf. Thomas Dreier, Fotograf, geb. 1966 in Neustadt a.d. Weinstraße, lebt in München und ist Fotograf aus Leidenschaft und fotografiert schon seit seiner frühsten Jugend. Es begeistert ihn immer wieder aufs Neue, sich in seinen Workshops, bei Kundenaufträgen und auch auf privaten Reisen in Mensch und Natur einzufühlen und die jeweiligen Stimmungen und Emotionen im rechten Blickwinkel ausdrucksstark einzufangen. Lassen Sie sich von unserem passionierten Fotografen inspirieren und anleiten. Starten Sie ein für Sie vielleicht neues, wunderschönes Hobby oder erweitern Sie Ihre bereits vorhandenen oder noch tief in Ihnen schlummernden Talente und würdigen Sie die Schönheit Irlands mit Ihrer ganz individuellen bildhaften Ausdrucksweise. Innerhalb unserer 5-tägigen Exkursion werden Sie mit den Grundbegriffen der Fotografie vertraut und üben sich täglich im Umgang mit Ihrer Kamera. Sie lernen Ihren Blick für das Wesentliches eines Bildes zu schärfen und erfahren allerlei zu Bildaufbau und -Komposition. Wir spielen mit Licht und Schärfentiefe und können somit unvergessliche Momente in sicherlich grandiosen Bildern festhalten. Es wird ein Mix aus notwendiger Theorie jedoch überwiegend experimenteller Praxis sein. Nicht die Technik steht im Vordergrund, sondern das Auge und das Einfühlungsvermögen jedes Einzelnen. Wir lernen miteinander und dadurch voneinander. Dazu erhalten Sie gezielte Aufgabenstellungen, mit Anleitung, Unterstützung und Bildbetrachtung in der Gruppe. Aus Ihren „Tagwerken“ wählen Sie einzelne Bilder aus, die Sie gerne besprechen möchten, weil Sie bereits besonders stolz darauf sein können oder auch aus Situationen die verflixt nochmal nicht gelingen wollten.

Unser Workshop ist geeignet für Anfänger und für Fortgeschrittene.

Hochland und Atlantischer Ozean

Die erste Nacht verbringen wir in der Nähe von Dublin. Dann geht es nach Westen, einmal quer durch Irland. Unterwegs legen wir an der berühmten Klosterruine Cluain Mhic Nóise (Clonmacnoise) eine Fotopause ein. Auch Galway lernen wir schon einmal kennen und genehmigen uns ein erstes Pint in einem der traditionellen Pubs der Stadt. Dann geht es weiter nach Connemara an den Killary Fjord, das Ziel unserer Reise. Unser Hotel liegt mitten im Hochland, ein Wasserfall ist nicht weit entfernt und in den kleinen Ort Leenaun schlendern wir in ein paar Minuten.

Unsere Ausflüge

Wir erkunden die sehenswerte Umgebung zu Fuß und natürlich mit der Kamera. Weitere Ausflüge gehen in den Connemara Nationalpark und in die Kylemore Abbey, deren gepflegte Gartenanlagen im seltsamen Kontrast zur wilden Umgebung stehen. Vom Killary Fjord aus führt ein Sträßlein ins Doolough Valley. Schafe begegnen uns auf unserem Weg. Sie laufen frei herum. Das Hochlandtal ist wunderschön. Ein verwittertes Steinkreuz erinnert an das Leid während der großen Hungersnot im 19. Jahrhundert. Im Norden öffnen sich die Berge Richtung Küste. Wir besuchen auch die kleinen Fischerdörfer (z.B. Cleggan) und Clifden, die heimliche Hauptstadt Connemaras.

Für einen Tag verlassen wir Connemara und fahren ins benachbarte County Clare, wo die Mondlandschaft des Burren und die Klippen von Moher locken. Auch für einen weiteren Besuch in Galway nehmen wir uns Zeit und lassen dort den Abend gemütlich ausklingen.

Highlights

Intensives Erleben in einer kleinen Gruppe mit maximal 7 Teilnehmer/innen

Individuelle Anleitung durch unseren passionierten Fotoexperten

Galway, Kulturhauptstadt des Jahres 2020

Connemara mit wildem Hochland, Torfgebieten und Küste

Die sehr gute regionale und frische Küche

Pubs mit Livemusik

Der Killary Hafen liegt am einzigen Fjord Irlands, an der Westküste  in Connemara
Wie ein Märchenschloss thront Kylemore Abbey über dem Pollacappul See
Die Klippen von Moher in der Abendsonne. Sie bilden über 8 km eine natürliche Mauer gegen den stürmischen Atlantik.

Rückblick auf Fotoreisen
der vergangenen Jahre

2019 – Der Süden Irlands
2018 – Nordirland

Weitere Irlandreisen:

Geführte Rund- und Fotoreisen, individuelle Wander- und Fahrradreisen